20 Tipps um das Haus über Weihnachten gegen Einbrüche zu schützen

20 Tipps um das Haus über Weihnachten gegen Einbrüche zu schützen

Redaktion

Sie steht wieder bevor – die schönste Zeit des Jahres: Die Weihnachtszeit. Während die Vorfreude auf Kekse backen, Tannenbaum schmücken und Geschenke auspacken groß ist, steigt bei Hauseigentümern sehr oft die Angst vor potenziellen Einbrüchen. Denn diese Jahreszeit ist auch die Zeit, in der Einbrecher oft ihre Taten planen. Um sich während der Weihnachtszeit effektiv vor Einbrüchen zu schützen, können Hauseigentümer verschiedene Maßnahmen ergreifen. Hier sind 20 Tipps, um ihr Haus über Weihnachten gegen Einbrüche zu schützen:

#1 Alarmanlagen installieren

Investieren Sie in eine hochwertige Alarmanlage für Ihr Haus, die vor Einbrüchen schützt. Sichtbare Sicherheitsmaßnahmen wie u.a. Kameras oder Bewegungsmelder können potenzielle Einbrecher abschrecken.

#2 Beleuchtung optimieren

Sorgen Sie für ausreichende Beleuchtung rund um Ihr Haus. Bewegungsmelder und Timer für Innen- und Außenbeleuchtung können helfen, Ihr Haus auch dann sicher erscheinen zu lassen, wenn Sie nicht da sind.

#3 Türen und Fenster sichern

Überprüfen Sie Türen und Fenster auf ihre Sicherheit. Insbesondere Schiebetüren sollten gesichert werden, da diese häufige Einstiegpunkte von Einbrechern sind. Verstärkte Schlösser, Bolzen und Sicherheitsglas können das Eindringen erschweren.

#4 Kommunikation in der Nachbarschaft

Pflegen Sie gute Beziehungen zu Ihren Nachbarn. Eine aufmerksame Nachbarschaft kann verdächtige Aktivitäten melden und so zur Sicherheit beitragen.

#5 Post und Lieferungen verwalten

Lassen Sie Ihre Post während der Abwesenheit nicht stapeln. Bitten Sie Nachbarn oder Freunde, regelmäßig nach dem Rechten zu sehen und Pakete für Sie aufzubewahren.

#6 Soziale Medien mit Bedacht nutzen

Vermeiden Sie es, Ihre Abwesenheit öffentlich in sozialen Medien zu teilen. Einbrecher könnten diese Informationen nutzen, um das beste Zeitfenster für einen Einbruch zu wählen.

#7 Wertgegenstände sichern

Bewahren Sie Wertsachen wie teure Uhren, Schmuck oder auch Autoschlüssel außer Sicht auf und halten Sie diese möglichst sicher in einem Tresor auf.

#8 Urlaubsplanung geschickt gestalten

Wenn Sie verreisen, simulieren Sie Anwesenheit. Nutzen Sie Zeitschaltuhren für Lampen, um den Eindruck zu erwecken, dass jemand zu Hause ist. Auch können Sie vertrauenswürde Nachbarn bitten, Beleuchtungen zu bestimmten Zeiten einzuschalten.

#9 Sicherheitsbewusstsein fördern

Sensibilisieren Sie Ihre Familie für Sicherheitsmaßnahmen und ermutigen Sie dazu, vorsichtig mit persönlichen Informationen umzugehen. Insbesondere Teenager, die auf Plattformen wie Instagram, Tiktok und Co. aktiv sind, kennen die potenziellen Risiken während der Abwesenheit nicht.

Siehe auch:  Bad sanieren: So gelingt das DIY-Projekt

#10 Fensterdekoration nutzen

Vermeiden Sie es, teure Geschenke oder Wertgegenstände direkt durch Fenster sichtbar zu machen. Verwenden Sie Vorhänge oder Jalousien, um Einblicke zu verhindern. Wenn Sie nicht zuhause sind, ist es auch empfehlenswert, Rollladen im Erdgeschoss geschlossen zu halten.

#11 Hausautomation nutzen

Moderne Hausautomations- und Sicherheitssysteme (z.B. via Smart-Home) können Ihnen ermöglichen, Ihr Zuhause auch aus der Ferne zu überwachen. Kameras, Sensoren und smarte Türschlösser bieten zusätzliche Sicherheitsebenen.

#12 Gartenpflege und Sichtschutz

Ein gepflegter Garten kann Einbrecher abschrecken, da es den Eindruck vermittelt, dass das Haus regelmäßig bewohnt ist. Sorgen Sie auch für einen ausreichenden Sichtschutz, um potenziellen Einbrechern das Ausspähen zu erschweren.

#13 Schlüssel sicher aufbewahren

Vermeiden Sie das Verstecken von Ersatzschlüsseln im Freien, da Einbrecher oft gezielt danach suchen. Geben Sie Ersatzschlüssel nur an vertrauenswürdige Personen weiter.

#14 Beratung durch Experten

Konsultieren Sie professionelle Sicherheitsberater oder lokale Polizeidienststellen. Diese können Ihnen wertvolle Tipps geben und Ihnen helfen, spezifische Sicherheitslücken in Ihrem Haus zu identifizieren.

#15 Versicherungsschutz prüfen

Überprüfen Sie Ihre Hausratversicherung auf Deckung im Falle eines Einbruchs. Stellen Sie sicher, dass Sie im Schadensfall ausreichend abgesichert sind.

#16 Teilnahme an Nachbarschaftsinitiativen

Schließen Sie sich lokalen Nachbarschaftsinitiativen an. Gemeinsame Anstrengungen können die Sicherheit in ihrer gesamten Straße/Gegend verbessern.

#17 Fahrräder und Gartengeräte sichern

Lagern Sie Fahrräder und teure Gartengeräte in einem abschließbaren Schuppen. Diese können oft das Ziel von Dieben sein.

#18 Sicherheitsfensterfolien

Die Anbringung von Sicherheitsfensterfolien kann das Eindringen durch Fenster erschweren, da sie das Glas verstärken.

#19 Regelmäßige Inspektion

Führen Sie regelmäßige Inspektionen Ihrer Sicherheitsvorkehrungen durch, um sicherzustellen, dass alles ordnungsgemäß funktioniert.

#20 Notfallplan erstellen

Erstellen Sie einen Notfallplan für den Fall eines Einbruchs. Besprechen Sie diesen mit Ihrer Familie, damit jeder weiß, wie im Ernstfall gehandelt werden soll. Indem Sie eine Kombination dieser Maßnahmen anwenden, können Sie die Sicherheit Ihres Hauses während der Weihnachtszeit und darüber hinaus erheblich verbessern.